Arbeit mit Geflüchteten

Viele ESGn engagieren sich seit 2015 verstärkt für Geflüchtete. Dabei reicht das Spektrum von Übersetzungstätigkeiten, Begleitung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge über Deutschkurse und Chorarbeit bis hin zu Spieleangeboten für Kinder und Begleitung bei Behördengängen.

Die Bundes-ESG hat bereits einen Studientag „Was tun?! – Die Rolle der ESGn in der Flüchtlingsarbeit“ und die Aktion „EIN Tag – EIN Zweck“ ins Leben gerufen. Einige Orts-ESGn haben dabei ein Spendenprojekt initiiert, bei dem die eingesammelten Gelder der „Kiron Open Higher Education“, einer „Online-Uni“ für Geflüchtete, zu Gute kamen. Die Bundes-ESG plant, einmal im Jahr alle Engagierten in der Flüchtlingsarbeit zum gegenseitigen Austausch und Entwicklung neuer Ideen einzuladen. 

Zahlen, Daten, Fakten - Zur Situation junger Geflüchteter

Von wo fliehen Kinder und Jugendliche nach Europa und nach Deutschland? Wie sehen die Fluchtbewegungen weltweit aus? Warum fliehen Kinder, Jugendliche und Erwachsene? Wie stellt sich die Situation in Deutschland dar? Mit aktuellen Zahlen, Daten, Fakten, insbesondere zur Situation junger Geflüchteter will die aej informieren und Argumentationshilfen anbieten. Denn es kursieren unglaublich viele Zahlen zum Thema und je nach politischer Ausrichtung werden die unterschiedlichsten Zahlen herangezogen und für die eigenen Zwecke gedeutet.

Hier geht's zu den Infos und zum Download >>

Weitere nützliche Links

>> Link zum Stipendienreferat von Brot für die Welt

Brot für die Welt fördert die akademische und die berufsbezogene Ausbildung von jungen Menschen in Deutschland und Übersee. Ziel der Förderung ist nicht vorrangig, individuelle Karrieren voranzubringen, sondern einen Beitrag zur Qualifizierung der Partnerorganisationen zu leisten. Dabei werden Vorhaben unterstützt, die zu Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung beitragen.

>> Link zum Flüchtlingsstipendium von Brot für die Welt

>> Vergaberichtlinien für das Flüchtlingsstipendium

Geflüchtete Studierende und Studieninteressierte können von einer ESG oder von Diakonischen Werken, Integrationsdiensten, Studienbegleitprogrammen, evangelischen Kirchengemeinden oder Hochschullehrer*innen für ein Stipendium vorgeschlagen werden. Wichtig ist dabei eine professionelle und der besonderen Situation angemessene Begleitung der Geflüchteten.

Kontakt:
Monika Spinczyk, Programmverantwortliche Stipendienprogramme Flüchtlinge
+49 30 65211 1257
monika.spinczyk@brot-fuer-die-welt.de

Kontakt

Corinna Hirschberg
Bundesstudierendenpfarrerin
Telefon: 0511 1215-149
E-Mail: ch(at)bundes-esg.de

© 2016 Verband der Evangelischen Studierendengemeinden in Deutschland | Alle Rechte vorbehalten